Call of Cthulhu - De Profundis

Das große Ritual

21.10.1925:
Wir versuchten uns weiter von der Insel zu entfernen, als sich eine 25 Meter hohe Welle erhob und das Schiff zu kentern drohte. Glücklicherweise überstand das Schiff diese Katastrophe und alle über Bord gegangenen konnten wieder eingesammelt werden.
Da ein weiter kommen mit dem schwer beschädigten Schiff nicht möglich war, beschlossen wir den langen Weg zurück nach Shanghai zu wählen.
Als wir noch einige Stunden von Shanghai entfernt waren, es war kurz vor Sonnenaufgang, bemerkte wir das sich uns ein Schiff mit schier übernatürlicher Geschwindigkeit, näherte und uns den Weg abschnitt. Hierbei handelte es sich natürlich um die Dark Mistress.

Da wir keine Chance hatten der bevorstehneden Inspektion zu entkommen, liesen sich alle “Weißen” an Bord fesseln und unter Deck bringen. Die Japaner gaben sich als harmlose Fischer aus, die in einen Sturm geraten waren. Natürlich wollte sich die fischäuge und überaus bullige Besatzung der Dark Mistress an Bord umsehen und sah die vermeintlichen Geisseln unter Deck.
Doch spielte der japanische Kapitän seine Rolle als Geißelnehmer überaus überzeugend und so konnten wir, gegen eine kleinere bis mittel große Summe Schweigegeld, weiter fahren.

Die weitere Fahrt war ruhig und in der Mittagssonne dämmerten wir langsam vor uns hin, als wir etwa zwei Stunden von Shanghai entfernt, bemerkten dass der Motor nicht mehr lief und vom Kapitän jede Spur fehlte.
Wir beschlossen den Rumpf des Schiffes zu untersuchen und fingen eine Art Fischmensch, die sich unter dem Schiff versteckt hatte und in einem unachtsamen Moment, den Kapitän in die Tiefe gerissen hatte.

Im Austausch für sein Leben erzählt uns das Wesen, dass die Insel des grauen Drachens von einem Riff umgegben ist und den sicheren Weg nur die Dark Mistress findet. Es gibt aber einen geheimen Höhleneingang, den uns das Wesen auf einer Karte zeigte, der von Richtung Nord Westen kommend, etwa 40 Meter in der Tiefe liegt. Die Höhle soll groß genug sein, dass ein U Boot hindurch passen würde und führt direkt zum Vulkan.
Der Auftraggeber des Wesen befindet sich auf der Insel und ist Penhew selbst.

Wir schlossen einen Handel mit dem Wesen, der für beide Seiten nützlich sein sollte. Es solle behaupten seinen Auftrag erfolgreich ausgeführt zu haben. Als Beweis für unser Ableben, übergaben wir ihm unser leeres Boot, sobald wir den Hafen von Shanghai erreichten.

22.10.1925:
Wir trafen uns erneut mit Isoge Taro und berichteten ihm von den Gefahren denen wir begenet waren. Auch sein japanischer Begleiter pflichtete uns bei, dass von der Insel und dem Wesen das eine 25 Meter hohe Welle erzeugen kann, auf jeden Fall eine Bedrohung für Japan ausgehe.
Er sicherte uns die Unterstützung von 3 Kriegsschiffen und einem U-Boot zu, die wir für den 14. 01 zur Insel orderten. Als Abfahrtsdatum wählten wir den 10.01.
Wir erhielten eine Signalfackel, mit deren Hilfe wir ein gezieltes Feuer der Schiffe erbitten können, da diese ansonsten, ab 23.00 Uhr die Insel unter willkürliches Feuer nehmen werden.
Alternativ werden die Schiffe das Feuer eröffnen, wenn etwas seltsames geschieht, wie zum Beispiel das ausbrechen des Vulkans.
Des weiteren gaben wir ihnen den Hinweis sich gut gegen Taucher zu rüsten.

31.10.1925:
Dies war der Tag an dem sich 9 Freiwillige zusammn schlossen, um bei der Herstellung des Auges von Licht und Dunkelheit zu helfen.
Wir verliesen Shanghai und begannen Mittags gegen 12.00 Uhr mit dem Sing Sang und dem ersten Blutsopfer. Das Ritual dauerte etwa 4 Stunden, in denen 6 der 9 Beteiligten ihr Leben verloren. (Besonders trauern wir um Raaskith Azeem, der hatte wirklich ne schöne Geschichte!)
Dennoch gewannen die Überlebenden, Mu Hsien und Jack Brady wichtige Erkenntnisse.
Eine größere Gruppe hätten wahrscheinlich Leben geschont, da die Opfer willkürlich zusammen brachen und nicht nur diejenigen, die gerade Blut gespendet hatten.

Charles Hampton war während dessen untwergs nach Hong Kong, um den in einer Irrenanstalt sitzenden, Carlyle zu befragen.

So waren wir nun also im Besitz eines Auge von Licht und Dunkelheit, schlossen allerdings aus, ein weiteres, nicht transportables, auf der Insel zu erschaffen.
Der bisherige Schlachtplan sah vor, mit einer kleinen Crew aus waghalsigen Helden, mit Hilfe des U -Boots die Insel zu betreten und sich dort zu verschanzen bis das Ritual vollendet ist und das Auge hoffentlich seinen Dienst getan hat. Auch das besagt Flugzeug das den Himmel vergiften soll, könnte Ziel eines Anschlags werden.

View
Auf hoher See

07.10.1925:
Der Angriff auf Ho Fongs Privatanwesen erwies sich als nicht sonderlich guter Einfall. Die Wachen waren alamiert und auch Karl Stanfort wartete bereits auf uns.
Trotz dem Tod zahlreicher, namenloser Wächter und der erneuten Belästigung von Ho Fongs Tochter, konnten wir keine neuen Informationen gewinnen und 2 unserer Gefährten mussten mit ihrem Leben dafür bezahlen.

08.10.1925:
Wir trafen uns im Teehaus mit Isoge Taro den wir mit unseren Informationen über die Insel des grauen Drachens versorgten und versuchten seine Aufmerksamkeit dorthin, als Bedrohung für China, zu lenken.
Er versprach Informationen darüber zu sammeln und alles weitere am 16.10, bei einem erneuten Treffen zu berden.

15.10.1925:
Die Frist zur Abgabe Die 7 kryptischen Bücher von Hsan war abgelaufen. Wir machten die wichtigsten Stellen unkenntlich und übergaben sie Lin Tang-Yu.

16.10.1925:
Erneut trafen wir uns mit Isoge Taro im Teehaus. Die informationen die er bisher gesammelt hatte, konnten ihn noch nicht überzeugen und so einigten wir uns, dass er uns zwei Männer zur Verfügung stellte, die uns zur Insel begleiten und von den Aktivitäten dort selbst überzeugen sollten.

15. – 18. 1925:
Mu Hsien erschafft ein Zeichen der Älteren

21.10.1925:
Mit dem Boot und den zwei Soldaten von Isoge Taro brechen wir auf zur Fahrt zur Insel des grauen Drachens. Auf der Insel versuchten wir uns bei Nacht und ohne Licht der Insel zu nähern. Jedoch lief das Schiff vor der Insel auf eine Art Sandbank. Mimsie brach auf um die Sandbank zu erkunden. Nach einer Weile blieb Mimsie in einer Art Sandloch hängen, welches von einem ungewöhnlichem Tier bewohnt war. Mimsie konnte sich leider nicht befreien und erlitt schwere Verletzungen.
Als die Gruppe sich zurückziehen wollte um weitere Schritt zu planen, schien es als würde sich die Sandbank erheben und schob das Schiff mit einer mächtigen Welle weg von der Insel.

View
Das Treffen mit Jack Brady

05.10.1925:
Der ausgelöste Alarm auf Ho Fongs Privatbesitz alarmierte 2 Wächter und einen mächtigen Magier namens Karl Stanford. Es gelang uns zwar Zitternde Jade (Choi Mei Ling) zu befreien, mussten allerdings Ho Fongs Tochter als Geissel nehmen, um Zeit zu schinden.
Leider verloren zwei unserer Gefährten, Lily Chen und Wang Kwan Wen ihr Leben im Kampf gegen Karl Stanford und das Wesen aus dem Teich.
Mit Zitternde Jade (Choi Mei Ling) im Schlepptau flüchteten wir ins Hotel Kharkaso und schickten eine Botschaft an Mu Hsien, mit der Nachricht über Choi Mei Lings Befreiung.

06.10.1925:
Wir wechselten noch einmal die Lokalität und trafen uns mit Mu Hsien und Jack Brady im 4.OG des Hotels Kardinal.
Wir erfuhren das der Kult der Wohlgenährten von der Insel des grauen Drachens aus operiert und das Schiff Dark Mistress regelmäßig dort hin fährt.
Des weiteren schloss sich uns Mu Hsien (Widerwillig! Anm. des Spielers) an, der den Zauber zur Erschaffung des Auge von Licht und Dunkelheit kennt und im Besitz der Die 7 kryptischen Bücher von Hsan ist.
Jack Bradey selbst kann sich in China nicht sehen lassen und hat deswegen eine kleine Organisation gegründet die sich das neue China nennt. Er berichtet das Karlyle selbst in einer Irrenanstalt in Hong Kong sitzt und nach dem Geschehenen nun völlig den Verstand verloren hat.
Da viele Fäden bei Ho Fong zusammen laufen entschlossen wir uns seine Aktivitäten, so weit möglich, zu unterbinden und stürmten abermals Ho Fongs Lagerhaus. Erfolgreich verscheuchten wir alle Wächter und diesmal gelang es uns die Klappe im Boden zu öffnen. Dort fanden wir eine hoch moderne Maschine, die wir allerdings weder transportieren, noch aktivieren, noch völlig zerstören konnten.

07.10.1925:
Unser Feldzug gegen Ho Fong wird forgesetzt und so stürmen wir Abends sein Privatanwesen. Ein Dimensionsschlurfer sollte uns den Weg ebnen, doch leider kam ihm Zhou Enlai in die Quere, was das Ende des armen Chinesen bedeutet.
Der Schlurfer wütete weiter unter den Wachen, bis wir einen lauten Knall hörten, auf den Stille folgte. Für uns das Signal das Anwesen erneut zu betreten…

Fristen:
Abgabe der 7 Bücher bei Lin Tang-Yu: 15.10.1925
Weltuntergang: 14.01.1926

Schlagworte für zukünftige Recherchen:
- Die Göttin hinter dem schwarzen Fächer
- Hun Tao
- Dracheninsel
- Der graue Drache

To Do Liste:
- Das Schiff Dark Mistress ausfindig machen und verfolgen
- Isoge Taro wg der Insel des grauen Drachens belügen und evtl gegen Ho Fong ausspielen
- Recherchieren wann 3 mondlose Tage sind
-Recherchieren wann Vollmondtage sind

View
Auf den Spuren von Zitternde Jade

03.10.1925:

Nach einem Tag Aufenthalt im Krankenhaus, wurde das Date zwischen Lily Chen und Lin Tang-Yu auf den 10.10 verschoben. Die Frist zur Abgabe der Bücher bleibt allerdings beim 15.10.
Weiter ging es am nächsten Tag in die Bibliothek.
Dort trafen wir Mu Hsien der uns bei der Suche nach Die 7 kryptischen Bücher von Hsan weiter hilft, falls wir es schaffen Zitternde Jade (Choi Mei Ling) aus den Klauen von Ho Fong zu befreien.
Am Hafen recherchierten wir über das Schiff Dark Mistress und fanden heraus, dass es vor 2 Tagen vor Anker ging und stets fast nur Waren mit nimmt, aber selten etwas ablädt. Möglicherweise holt es die Waffenlieferungen für Jack Brady und bringt sie auf die Insel des grauen Drachens.
Die Privatjacht Luxurious Goddes von Ho Fong liegt bewacht an Pier 316.

Abends ging es zur Verabredung mit Sumaine. Diese hatte etwas sonderbares an sich und scheint eine Art Sukkubus zu sein. Wir denken über ihre Ermordung nach. Tun wir nicht.
Trotz allem “freundete” sie sich mit Lily Chen an und sie erfuhr von einem Mann namens Karl Stanford. Dieser lebt auf Ho Fongs Anwesen und kann eventuell benutzt werden um sich Zutritt zu verschaffen.

04.10.1925:
Durch Recherchen erfuhren wir über Ho Fong, dass er eine nicht ganz normale Tochter hat, die nie das Haus verlässt und er selbst machmal, alleine verschwindet und niemand weiß wo er in dieser Zeit hin geht.
Auf der Suche nach Zitternde Jade (Choi Mei Ling) brachen wir unter Hilfe eines Dimensionsschlurfer in Ho Fongs Lagerhaus ein, fanden allerdings nichts als eine schwere Klappe, die im Boden eingelassen war und die wir nicht öffnen konnten.

Zur gleichen Zeit drang Zhou Enlai in das Anwesen Ho Fong´s ein um das Gelände zu observieren und einen möglichen Zugang in eines der Gebäude zu finden.

05.10.1925:
Wir brachen in Ho Fongs Privatgelände ein und fanden in einer Art unterirdischer Folterkammer an der Decke, eine Art Illusion der Wohlgenährten in den Schleiern. Im mittleren Verlies lag die Zitternde Jade (Choi Mei Ling) in einem gläsernen Sarg, nebst einem Abbild der Wohlgenärten aus Stein. Hinter dem Sarg befand sich ein Teakholzschrank in dem sich 5 Bücher, eine Robe, diverse Phiolen, ein Kultmedaillon, eine Sichel und Pulver befanden.

Leider viel einer Wache auf, dass die Tür zu dem geheimen Raum sich schloß, und sie schaffte es, Alarm auszulösen …

View
Ein unmoralisches Angebot
Shanghai, 01.10.1925

(Mi 10.12)

Die Auseinandersetzung mit den Sikh war schnell und brutal und so fanden sich die Beteiligten, halb tot, in den Händen von Lin Tang-Yu, einem bekannten Mafiaboss der chinesischen Unterwelt wieder.
“Gnädigerweise” verschonte er die Gruppe und gab ihnen eine Galgenfrist von 2 Wochen, in denen sie ihm die 7 kryptischen Bücher von Hsan besorgen sollen oder erneut Bekanntschaft mit den Skih machen werden.
Des weiteren war Herr Yu sehr an der jungen Akrobatin Lily Chen interessiert, was ihr ein unfreiwilliges Date für den nächsten Abend einbrachte.

Da der Abend noch jung war ging es nach dieser Auseinandersetzung weiter in die Yellow Lilly Bar, die sich allerdings als völliger Flopp erwies.
Nach verlassen der Bar wurde die Gruppe von einem Japaner namens Isoge Taro verfolgt, der wie sich später herausstellte, Mitglied der japanischen Marine und ebenfalls auf der Spuren von Jack Brady und Ho Fong ist.
Diese werden verdächtigt Soldaten für eine para militärische Organisation auszubilden.
Gemeinsam zogen wir den Schluss, dass Ho Fong eine eigene Privatarmee in Ho Fongs Lagerhaus ausbilden lässt, währed Jack Brady an einem Ort names Insel des grauen Drachens ebenfalls eine eigene Organisation gegründet hat.

Weiter ging es in die Die Stumbling Tiger Bar. Der Barkeeper, Mc Chum, kennt Jack Brady und weiß das er in Gefahr schwebt und unter getaucht ist. Der einzige Hinweis auf seinen Aufenthaltsort ist ein Gerücht, dass er angeblich mit dem Waffennschmuggler Charley Grey nach Rangung gegangen sei und er erst wieder auftauche, wenn Ho Fong tot ist.

Zum Abschluss des Abends ging es in Die Gasse der Laternen 140 auf der Suche nach Bradey´s Freundin Zitternde Jade (Choi Mei Ling). Diese wurde allerdings schon von Ho Fong geraubt. Diese Information wurde allerdings nicht an Jack Brady weiter geleitet, der sich vor 3 Tagen nach ihr erkundigt hatte und so gaben wir die Information an Mc Chum weiter, dass wir etwas über ihren Aufenthalt wissen und Jack Brady sich bei uns melden sollte.

01.10.1925:
Zu Beginn des Tages traf sich Wang Kwan Wen mit seinem werten Kollegen Mu Hsien, der sich als überaus nützlich heraus stellte.
Mu Hsien verriet uns das die 7 Büchen von Hsan als Mittel gegen den Kult der Wohlgenährten geschrieben wurde, dessen Anführer Ho Fong ist und das sie einmalig und deswegen sehr schwer zu finden seien.
Da das Treffen aber “unterbrochen wurde” was es besser weitere Gespräche auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Der weitere Tag brachte uns zu Herr Lung, einem sehr verstörten Mystiker. Leider waren seine Aussagen nicht weiter zu gebrauchen und bald darauf wurde er von einer streunenden Katze, die sich als gefährlicher Dämon herausstellte, getötet. Da Waffen recht wirkungslos waren, konnten wir ihn mit Mühe und Not in einem Spiegelschrank einsperren, wo er hoffentlich sein Ende fand.
Leider wurde Lily Chen im Kampf sehr schwer verletzt, wodurch sie ihre Verarbredung mit Lin Tang-Yu wohl nicht einhalten kann.

View
Willkommen in Shanghai
Beginn des Blogs

30.8. 1925
Die Gruppe ist im Cathay untergekommen, einem der exklusivsten Hotels der Stadt. Dr. Ali Kafour hat keine Kosten und Mühen gescheut.
Die ersten Untersuchungen führten in den Seamens Club und Wang Kwan Wen direkt ins Gefängnis.
Glücklicherweise konnten sie ihn retten und Hinweisen im Das Yu-Fu Kloster und der Die Gasse der Laternen nachgehen.

Wo sie auch auf Sikh-Schergen treffen.

(Mi 10.12)

Die Auseinandersetzung mit den Sikh war schnell und brutal und so fanden sich die Beteiligten, halb tot, in den Händen von Lin Tang-Yu, einem bekannten Mafiaboss der chinesischen Unterwelt wieder.
“Gnädigerweise” verschonte er die Gruppe und gab ihnen eine Galgenfrist von 2 Wochen, in denen sie ihm die 7 unauffindbaren Bücher von Hsan besorgen sollen oder erneut Bekanntschaft mit den Skih machen werden.
Des weiteren war Herr Yu sehr an der jungen Akrobatin Lily Chen interessiert, was ihr ein unfreiwilliges Date für den nächsten Abend einbrachte.

Da der Abend noch jung war ging es nach dieser Auseinandersetzung weiter in die Yellow Lilly Bar, die sich allerdings als völliger Flopp erwies.
Nach verlassen der Bar wurde die Gruppe von einem Japaner namens Isoge Taro verfolgt, der wie sich später herausstellte, Mitglied der japanischen Marine und ebenfalls auf der Spuren von Jack Brady und Ho Fong ist.
Diese werden verdächtigt Soldaten für eine para militärische Organisation auszubilden.
Gemeinsam zogen wir den Schluss, dass Ho Fong eine eigene Privatarmee in Ho Fongs Lagerhaus ausbilden lässt, währed Jack Brady an einem Ort names Insel des grauen Drachens ebenfalls eine eigene Organisation gegründet hat.

Weiter ging es in die Die Stumbling Tiger Bar. Der Barkeeper, Mc Chum, kennt Jack Brady und weiß das er in Gefahr schwebt und unter getaucht ist. Der einzige Hinweis auf seinen Aufenthaltsort ist ein Gerücht, dass er angeblich mit dem Waffennschmuggler Charley Grey nach Rangung gegangen sei und er erst wieder auftauche, wenn Ho Fong tot ist.

Zum Abschluss des Abends ging es in Die Gasse der Laternen 140 auf der Suche nach Bradey´s Freundin Zitternde Jade (Choi Mei Ling). Diese wurde allerdings schon von Ho Fong geraubt. Diese Information wurde allerdings nicht an Jack Brady weiter geleitet, der sich vor 3 Tagen nach ihr erkundigt hatte und so gaben wir die Information an Mc Chum weiter, dass wir etwas über ihren Aufenthalt wissen und Jack Brady sich bei uns melden sollte.

01.10.1925:
Zu Beginn des Tages traf sich Wang Kwan Wen mit seinem werten Kollegen Mu Hsien, der sich als überaus nützlich heraus stellte.
Mu Hsien verriet uns das die 7 Büchen von Hsan als Mittel gegen den Kult der Wohlgenährten geschrieben wurde, dessen Anführer Ho Fong ist und das sie einmalig und deswegen sehr schwer zu finden seien.
Da das Treffen aber “unterbrochen wurde” was es besser weitere Gespräche auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Der weitere Tag brachte uns zu Herr Lung, einem sehr verstörten Mystiker. Leider waren seine Aussagen nicht weiter zu gebrauchen und bald darauf wurde er von einer streunenden Katze, die sich als gefährlicher Dämon herausstellte, getötet. Da Waffen recht wirkungslos waren, konnten wir ihn mit Mühe und Not in einem Spiegelschrank einsperren, wo er hoffentlich sein Ende fand.
Leider wurde Lily Chen im Kampf sehr schwer verletzt, wodurch sie ihre Verarbredung mit Lin Tang-Yu wohl nicht einhalten kann.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.